Digitale MethodenLehreArchiv
Wintersemester 19/20

Lehre - WiSe 19/20


BACHELOR

Begleitseminar - Digitale Methoden | BSc.

Es werden essentielle digitale Methoden vertieft und in einen weiteren architektonischen und theoretischen Kontext gestellt. In 4 Blöcken wird jeweils ein Thema mit einer Vorlesung eingeleitet und dann in praktischen Übungen vertieft.

[mehr]


PROJEKTE

Projekt Lang - Glas- und Holzkonstruktion eines Bahnhofs | MSc.

Die Konstruktionsprozesse mit dem natürlichen Bauwerkstoff Holz sind im Vergleich zu anderen Materialien schon weit in der Digitalisierung fortgeschritten. Die durchgehende digitaler Planung von Entwurf bis Fertigung und ein seit jeher hohem Grad an Vorfertigung haben in den letzten Jahren zu einer Reihe innovativer großen Holzgebäude geführt.

[mehr]

Projekt Kurz - Don’t Fly to Meeting | MSc.

Das Projekt kurz versucht eine architektonische Antwort auf das Problem zu finden, dass trotz vernetztem Arbeiten immer noch ein erheblicher Aufwand für Flugreisen zu Arbeitstreffen aufgewandt wird. Die vorgeschlagene Lösungsstrategie ist es einen Hybrid von Hotel und Büro zu schaffen, diese neuartige Typologie läuft unter dem Arbeitstitel Don’t Fly to Meeting Hub

[mehr]


WAHLPFLICHT

Seminar - Architecture in Augmented Reality and Virtual Reality | BSc./MSc.

Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) sind immersive Medien, die eine neuartige Raumerfahrung ermöglichen. Damit liegen sie nahe an einer der Kernkompetenzen der Architektur: dem Raum. Das Seminar bietet eine Einführung in die Verwendung von VR/AR für architektonische Anwendungen.

[mehr]

Seminar - BIM Prozess - Hochhäuser | MSc.

Building Information Modeling (BIM) ist in einigen Bereichen des Bauens kaum noch wegzudenken, in anderen Bereichen hält es gerade erst Einzug. Es steht außer Frage, da sind sich nahezu alle Experten einig, dass Planung, Bau und Betrieb von Gebäuden mittels eines informationsreichen digitalen Modells die einzige Methode sein wird, wie wir in Zukunft bauen.

[mehr]

Seminar - Count, Measure, Display | BSc./MSc.

Architektonische Datenvisualisierung

Computational Design bietet die Möglichkeit, bisher nicht zu zeichnende Projekte zu zeichnen und diese auch in Form von digitalen Fabrikationsstrategien zu beschreiben. Es gibt eine andere Seite des Computational Design, die wenig mit der Form zu tun hat, sondern mit der Fähigkeit, eine Entwurfsstrategie zu hinterfragen und Erkenntnisse über ihre Auswirkungen und Eigenschaften zu gewinnen. 

[mehr]

Seminar - Creative Coding Constructs | BSc./MSc.

Creative Coding bedeutet, auf ein künstlerisches oder gestalterisches Ergebnis hin zu programmieren. Obwohl uns als Designer eine Fülle von Software zur Verfügung steht, bedeutet der Zugang zu Coding, dass wir aus den vorgesehenen Nutzungsweisen unserer Designsoftware ausbrechen könne.

[mehr]

Seminar - Digital Turns | BSc./MSc.

Das Seminar beschäftigt sich mit der jüngeren Architekturgeschichte als Technologie- und Kulturgeschichte des Digitalen. Es wird dabei herausgearbeitet wie digitales Denken zu neuartigen Ansätzen, Methoden und Ergebnissen in der Gestaltung geführt hat: Computational Design.

[mehr]

Seminar - Digital Typologies: Details | BSc./MSc.

Von klassischen zu parametrischen Konstruktionen

Die Typologie des architektonischen Details wird von jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer zum einen an einem gewählten ikonografischen Detail der Baugeschichte und zum anderen an einem Detail digital geplanter Architektur analysiert.

[mehr]

Seminar - Videoschnitt und Motion Graphics | BSc./MSc.

Das Seminar beschäftigt sich mit dem Bewegtbild in der Architektur. Im Mittelpunkt stehen Videobearbeitung und Erstellung von grafischen Animationen mittels Adobe Premiere und Adobe After Effects.  An Beispielen werden Einsatzmöglichkeiten für die Entwurfspräsentation und Dokumentation von Architektur aufgezeigt.

[mehr]

Seminar - Robots in Architecture | BSc./MSc.

Roboter sind, wie Computer, generische programmierbare Maschinen. Ihre Bewegung wird über Software programmiert, ihre Funktion wird programmiert, indem man sie mit spezifischen Werkzeugen ausstattet, wie: Greifer, Pinsel, Fräser, Extruder und viele andere. Ihnen eine Aufgabe zu geben, ist ein Akt des Designs.

[mehr]

Seminar - Universal Joints | BSc./MSc.

3D-gedruckte Stab und Plattenverbinder in Architektur und Design

Die Geschichte des Universal Joints, eines Stabverbinders für Raumtragwerke, wurde im 20. Jahrhundert durch Architekten wie Konrad Wachsmann, Richard Buckminster Fuller, Fritz Haller geprägt. Mit dem Aufkommen digitaler Entwurfs- und Fertigungsmethoden wurden auf dieser Grundlage seit dem Beginne des 21. Jahrhunderts neuartige Architekturen möglich.

[mehr]