Digital MethodsNewsArchive
dMA Paper | Das Fragment im digitalen Zeitalter

dMA Paper | Das Fragment im digitalen Zeitalter

Prof. Markus Jager und Prof. Becker präsentieren das gemeinsame Paper: Architektur-Fragmente im Stadtraum Hannovers nach 1945 - Grenzen der analogen Präsentation und Möglichkeiten digitaler Exploration auf der Konferenz - Das Fragment im digitalen Zeitalter - an der HAWK und des Hornemann Institut in Hildesheim.  

Die Veröffentlichung ist eine Zusammenarbeit des Lehrstuhls für Bau- und Stadtbaugeschichte am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und dem Lehrstuhl Digitale Methoden in der Architektur am Institut für Gestaltung und Darstellung. 

Es werden einige ausgewählte Architektur-Fragmente im Stadtraum Hannovers vorgestellt und auf die Probleme ihrer gegenwärtigen Präsentation hingewiesen. Im zweiten Teil wird ein kurzer Überblick über die Genese digitaler Methoden in der Architektur geboten, ehe dann im dritten Teil unterschiedliche Möglichkeiten im digitalen Umgang mit den genannten Torsi erörtert werden. Dabei werden auch die Ergebnisse eines interdisziplinären Projektseminars vorgestellt, das die beiden Lehrstühle im Wintersemester 2019/20 gemeinsam durchgeführt haben.

Tagungsprogramm, Das Fragment im digitalen Zeitalter, Hornemann Institut