Stadt Land Camp - Videografische Analyse

Projekt kurz | Sommer 2022


Veranstaltung

Industrielle Revolutionen verändern nicht nur den Arbeitsplatz, sondern zugleich den Lebensraum und Wohnort von Menschen. Sie zogen Arbeitende in Städte, entvölkerten Dörfer und formten Orte wie das amerikanische Suburbia.

Die Einschränkungen der letzten zwei Jahre haben durch die Transformation der Verbindung von Arbeitsplatz und Arbeitsort neue Möglichkeiten einer erweiterten Mobilität geschaffen. Moderne Berufsbilder öffnen eine lokale Flexibilität, die insbesondere von jungen Menschen durch mobile Lebensmodelle ausgefüllt wird.

Im Rahmen des Projektes Stadt, Land, Camp der AEDES Galerie wollen wir gemeinsam mit der Firma Hymer, den Erfindern des Wohnmobils, und weiteren teilnehmenden Universitäten darüber spekulieren, wie Zukünfte modernen Nomadentums aussehen können. Auf den Ebenen der Region, der Stadt und der Landschaft sollen mobile Perspektiven für nachhaltiges Reisen, Wohnen und flexibles Arbeiten entstehen.

Beispielhaft für drei Gemeinden um Bad Waldsee im Allgäu sollen in diesem Semester mithilfe einer Potentialanalyse zentrale Themen und neue Perspektiven für die Zukunft des Reisens im Wohnmobil erarbeitet und filmisch dargestellt werden. Anhand der Gemeinden, werden der Umgang mit und die kritische Reflexion und zielgerichtete Visualisierung von Geodaten (GIS) erprobt. Neben technischen Inputs zu GIS und Filmkreation liegt der Fokus in den ersten Wochen des Semesters vor allem darauf, Themenschwerpunkte zu setzen und interessante Gebiete zu entdecken, um für die Exkursion Mitte Mai (Workshop: Nomadland 4.0) einen Produktionsplan zu erstellen. Hier soll die Möglichkeit erforscht werden, Orte durch Filmaufnahmen wahrzunehmen, sowie einzelne Areale auch mit Drohnen zu überfliegen und zu scannen. Nach der Exkursion folgt die filmische Ausarbeitung in Schnitt, Data-Overlay und Rendering.

Voraussetzung ist die Teilnahme am Workshop „Nomadland 4.0, der im Allgäu stattfinden wird. Im Wintersemester 2022/23 folgt ein Projekt Lang, das auf den Ergebnissen der Seminararbeiten aufbaut und verstärkt auf die Interdisziplinarität der verschiedenen Studierendengruppen setzen soll.

Informationen

Matthias Tippe
WISSENSCHAFTLICHE HILFSKRAFT
Matthias Tippe
WISSENSCHAFTLICHE HILFSKRAFT
Greta Gleich
STUDENTISCHE MITARBEIT
Greta Gleich
STUDENTISCHE MITARBEIT

Termine:

  • Mittwochs,  10:00-12:00
  • Erster Termin: Di, 12.02.22, 12:00
  • Kolloquium: 06.07.2022
  • Exkursion Allgäu: 18.05.-22.05.

Voraussetzungen:

  • Besitz einer Video-Aufnahmefähigen Kamera (min. 1080p, Handy ggf. auch geeignet)

  • Teilnahme am Workshop „Nomadland 4.0“
  • Die Anzahl an Studierenden ist auf 12 begrenzt

Aktuelle Informationen:

StudIP