Nomadland 4.0

Mock-Up | Sommer 2022


Veranstaltung

Industrielle Revolutionen verändern nicht nur den Arbeitsplatz, sondern zugleich den Lebensraum und Wohnort von Menschen. Sie zogen Arbeitende in Städte, entvölkerten Dörfer und formten Orte wie das amerikanische Suburbia.

Die Einschränkungen der letzten zwei Jahre haben durch die Transformation der Verbindung von Arbeitsplatz und Arbeitsort neue Möglichkeiten einer erweiterten Mobilität geschaffen. Moderne Berufsbilder öffnen eine lokale Flexibilität, die insbesondere von jungen Menschen durch mobile Lebensmodelle ausgefüllt wird.

Im Rahmen des Projektes Stadt, Land, Camp der AEDES Galerie wollen wir gemeinsam mit der Firma Hymer, den Erfindern des Wohnmobils, und weiteren teilnehmenden Universitäten darüber spekulieren, wie Zukünfte modernen Nomadentums aussehen können. Auf den Ebenen der Region, der Stadt und der Landschaft sollen mobile Perspektiven für nachhaltiges Reisen, Wohnen und flexibles Arbeiten entstehen.

Anhand dreier Gemeinden um Bad Waldsee im Allgäu sollen beispielhaft die Themen Zukunft des Reisens im Wohnmobil, verbunden mit neuen Ideen für Stellplätze, Entwürfe für Andocksysteme in der Stadt, angepasste Infrastrukturen, gesundes Lebensumfeld sowie mobiles Arbeiten und flexibles Wohnen zu einer übergeordneten Vision kombiniert und filmisch umgesetzt werden.

Auf einem Fieldtrip im Mai soll der Charakter der Gebiete durch Aufnahmen mit Kameras, Drohnen und Scannern eingefangen und anschließend künstlerisch erweitert werden.

Informationen

Matthias Tippe
WISSENSCHAFTLICHE HILFSKRAFT
Matthias Tippe
WISSENSCHAFTLICHE HILFSKRAFT
Greta Gleich
STUDENTISCHE MITARBEIT
Greta Gleich
STUDENTISCHE MITARBEIT

Termine:

  • Mittwoch. 27.04.22 10:00 - 14:00
  • Mittwoch. 11.05.22 10:00 - 14:00
  • Mittwoch. 01.06.22 10:00 - 14:00  
  • Exkursion Allgäu: 18.05.-22.05.

Voraussetzungen:

  • Besitz einer Video-Aufnahmefähigen Kamera (min. 1080p, Handy ggf. auch geeignet)

  • Teilnahme am Projekt kurz „Stadt Land Camp - Videografische Analyse“
  • Die Anzahl an Studierenden ist auf 12 begrenzt

Aktuelle Informationen:

StudIP