Textverarbeitung

Wahlpflichtmodul


VERANSTALTUNG

„Typographie kann unter Umständen Kunst sein“, stellte Kurt Schwitters schon in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts fest. In dem Wahlpflichtmodul „Textverarbeitung“ werden wir vorgefundenes oder selbst erstelltes Textmaterial von einzelnen Buchstaben bis zu längeren Schriftsätzen als Ausgangsbasis für die Gestaltung von Skulpturen, Plastiken, Objekten und Rauminstallationen mit unterschiedlichen Materialien und Medien verwenden. Zunächst werden die Teilnehmenden mit den klassischen Modellbaumaterialien Papier, Pappe, Holz und Ton einige kleine Übungen bearbeiten. In der zweiten Phase des Semesters kommen dann weitere Materialien und Medien nach eigener Wahl dazu, um ein eigenständiges textbasiertes künstlerisches Projekt zu erarbeiten. Dabei können sowohl formale grafische Aspekte der Schriftgestaltung eine Rolle spielen als auch semantische und die Wechselbeziehungen zwischen den verschiedenen Ebenen der Arbeit mit Text bis hin zu phonetischen und performativen Konzepten.

INFORMATIONEN

Klaus Madlowski

Mittwoch, 10:00 - 13:00 Uhr

wöchentlich ab 22.04.2020, Raum B -151 (Werkstatt Skulptur)

 

5 LP, BA_Modul Skulptur – Objekt - Rauminstallation, MA_Modul 

Material – und medienspezifische künstlerische Projekte