Grundlagen und Wahlpflichtseminare im Wintersemester 2020/21

"vorfinden/erfinden"


BACHELOR

Künstlerisches Gestalten 1

Mit Hilfe künstlerischer Techniken wie Zeichnen, Formen und Modellieren lernen die Studierenden Grundlagen bildnerischer Gestaltung.

[mehr]

Künstlerisches Gestalten für T.E.

Die Vermittlung zeichnerischer Grundlagen und die Schulung der Wahrnehmung stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Mit praktischen Übungen zu „Zeichnung und Farbe“ wird die Wahrnehmung von Raum und Körper sensibilisiert und das genaue Beobachten geschult.

[mehr]


WAHLPFLICHT

Die Gestalt des Menschen

Das genaue Beobachten und Erfassen von „Figur im Raum“ und das Auf-Zeichnen dieser Beobachtungen stehen hier im Zentrum. Wir studieren die Gestalt des menschlichen Körpers, seine Proportionen und Gewichtungen beim Stehen, Sitzen, Liegen und in der Bewegung. Zeichnend beobachten wir die Wechselwirkungen von Körper und Raum.

[mehr]

Gewebe, Schablone, Rakel (Siebdruck)

Die Veranstaltung bietet eine Einführung in die druckgrafische Technik des Siebdruckes. Nach einer Einweisung in die Grundlagen der Technik und die Druckwerkstatt, entwerfen die Teilnehmenden Motive, welche dann auf die Siebe übertragen - geklebt oder belichtet - und schließlich gedruckt werden.

[mehr]

Flüchtige Spuren

Im Seminar befassen wir uns mit der Beobachtung von Bewegungen im urbanen Raum. Was ereignet sich? Inwiefern beeinflusst die eigene Bewegung (gehend, stehend, radelnd etc.) unsere Wahrnehmung?

[mehr]

Entdecken

Zeichnerische Beobachtungen von Pflanzen sind in dieser Veranstaltung unser Schwerpunkt. Dafür unternehmen wir Ausflüge in den Berggarten und die nahegelegenen Parkanlagen. Die vorgefundene Vegetation werden wir mit Zeichenübungen gezielt und ausgewählt in Augenschein nehmen.

[mehr]

Fiktionale Räume – Bauen als Selbstporträt

Anhand ausgewählter Kurzgeschichten von Schriftstellern wie J.G.Ballard, J.L. Borges, Italo Calvino werden wir die Rolle von Architektur in der Fiktion als Ausgangspunkt für eine experimentelle, künstlerische Auseinandersetzung untersuchen.

[mehr]

Bildstaben

Das  Kunstwort „Bildstaben“ benennt in komprimierter Form das Programm dieser Lehrveranstaltung. Wir werden untersuchen, welche Möglichkeiten die Schriftzeichen unseres Alphabetes als Ausgangsmaterial für künstlerische Arbeiten bieten. 

[mehr]

..., wir wollen nur spielen.

„… der will nur spielen.“ Jede/r, der/die schon einmal unerwartet von einem Hund angesprungen wurde und entsprechend erschrocken reagiert hat, kennt diesen Satz von dem dazu gehörenden Zweibeiner.

Harmloses Spiel oder ernsthafte Aggression?

[mehr]

 

 

Entfalten

Hinter der Kulisse von Pop-up-Karten und –Büchern verbergen sich mehr oder weniger komplizierte Mechanismen aus gefalztem Papier oder gefalzter Pappe. Durch diese ausgeklügelten Konstruktionen entfalten sich beim Aufklappen der Seiten dreidimensionale Objekte.

[mehr]

Special Offer: Freies, künstlerisches Projekt

Wer sich für ein freies, „künstlerisches Projekt lang“ im Bereich Kunst und Gestaltung interessiert, bewirbt sich mit einem Exposé per email bei Frau Prof. A. Haas oder bei Frau Bignia Wehrli  bis Dienstag, 13.10.20, 18 Uhr.

[mehr]